Home

Aktualisiert (Montag, 20. September 2010 um 18:40 Uhr) Geschrieben von: Kai Wahnbaeck

osTube

Ein gewichtiger Grund für ein eigenes Videoportal ist, im Gegensatz zu youtube & Co., Sie selbst bestimmen, wie groß ein Video sein darf, mit welcher Auflösung und in welcher Qualität das Video konvertiert werden soll. Wer jetzt spontan denkt, für meine user natürlich nur die höchste Auflösung bei bester Qualität sollte diesen Artikel lesen. Ich verspreche für jeden Einsatz die passende Konvertierung.

 

Aktualisiert (Montag, 20. September 2010 um 18:44 Uhr) Geschrieben von: Kai Wahnbaeck

In diesem Artikel möchte ich euch bei der Auswahl eines geeigneten Servers (RootServer, Dedicated Server, vServer, virtual Server) und Providers für den Betrieb eines Videoportals mit osTube behilflich sein. Meine Empfehlungen hier beziehen sich auf Hoster, die ich seit vielen Jahren kenne und Produkte, auf denen ich etliche Installationen durchgeführt habe. Die Provider sind lange am Markt und zeichnen sich durch exzellenten Support aus.

 
 

Aktualisiert (Dienstag, 28. September 2010 um 09:00 Uhr) Geschrieben von: Kai Wahnbaeck

osTube

Software für die Transcodierung / Konvertierung von Videos

In diesem (Video-)Workshop installieren wir sämtliche Zusatzsoftware unter Debian, die für den Betrieb, genauer für die Konvertierung der Videos, von osTube benötigt wird. Dies sind einige Grundpakete, verschiedene Codecs, der MPlayer incl. mencoder und flvtool2. Dieses Tutorial bezieht sich auf Debian oder Ubuntu als Betriebssystem

Nimm das Video zusätzlich zu dieser Anleitung zur Hilfe und installiere alles per copy and paste. Das Video beschreibt auch grundlegende Techniken, wie den SSH-Zugriff auf den Server mit putty.

 
 

Aktualisiert (Dienstag, 28. September 2010 um 09:06 Uhr) Geschrieben von: Kai Wahnbaeck

osTube

Den Webserver installieren und für osTube konfigurieren (Apache2, MySQL, sendmail etc.)

In diesem Tutorial installieren wir sämtliche Serversoftware (Apache, MySQL, php5, php-cli, sendmail etc.) für osTube. Dann erstellen wir ein passendes Hosting.

 
 

Aktualisiert (Samstag, 14. August 2010 um 00:01 Uhr) Geschrieben von: Kai Wahnbaeck

Wie Du ein backup eines Webhostings auf Deinem RootServer mit der Shell oder Konsole erstellst und wieder einspielst ist Thema dieses Tutorials. Das Betriebssystem ist Linux, die Datenbank MySQL. Ziel ist die vollständige Sicherung z.B. Deines CMS (osTube, Joomla, Drupal, ...) mit Dateien und Datenbank. Aber auch vor einem update Deines CMS-Systems solltest Du vorher immer ein backup anfertigen.